Buchtipps

Maike Albath Der Geist von Turin Pavese, Ginzburg, Einaudi und die Wiedergeburt Italiens nach 1943 LeseprobeIn Mussolinis Italien, im Schatten der Fabriken von Fiat und Olivetti, begegneten sich in den dreißiger Jahren in Turin ein paar gebildete junge Leute. Sie gründeten Zeitschriften und Verlage, schrieben kritische Artikel, nahmen…
  Terézia Mora wurde 1971 in Sopron, Ungarn, geboren und lebt seit 1990 in Berlin. Für ihren Roman „Das Ungeheuer“ erhielt sie 2013 den Deutschen Buchpreis. Ihr literarisches Debüt, der Erzählungsband „Seltsame Materie“, wurde mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Für ihr Gesamtwerk wurde ihr 2018 der Georg-Büchner-Preis…
Ludwig Hohl wurde am 9. April 1904 im schweizerischen Netstal im Kanton Glarus geboren. Nach Aufenthalten in Frankreich, Österreich und Holland, wo sein Hauptwerk Die Notizen entstand, lebt und arbeitete er als Schriftsteller über vierzig Jahre in Genf. Ludwig Hohl starb am 3. November 1980 in Genf. „Die Notizen“ sind zwischen…
Originalausgabe, nummeriert und limitiert. Mit einer Reproduktion der originalen Korrekturfahnen als Beilage. Exotisch anmutender Bezug in Pythonschlangenhaut, Prägung, Fadenheftung, Lesebändchen. Durchgehend dreifarbig gedruckt. Buchgestaltung: Jonas Vogler ISBN: 9783847703952 42,- €   Anfang April 1913 erhielt Proust die ersten…
367 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag Illustration: Anke Feuchtenberger   Erschienen: 2017 ISBN: 978-3-95757-449-7 Preis: 28,00 € Das Lexikon ist ein gerechter Beobachter. Es kennt die Tücken der Liebe ebenso wie die einer Zylinderkopfdichtung. Hier gehen das existenziell Komische, die Macht des Zufalls und…
Daniel de Roulet.  Zehn unbekümmerte Anarchistinnen. Roman Limmat-Verlag Zürich-Oktober 2017   1872 weilt Bakunin in der Uhrenstadt Saint-­Imier im Schwei­zer Jura, wo die Antiautoritäre Internationale gegründet wird. Zehn Frauen werden von den Freiheitsideen ange­steckt und beschliessen, nach Südamerika auszuwandern, um dort ein…
Gilbert Silvester, Privatdozent und Bartforscher im Rahmen eines universitären Drittmittelprojekts, steht unter Schock. Letzte Nacht hat er geträumt, dass seine Frau ihn betrügt. In einer absurden Kurzschlusshandlung verlässt er sie, steigt ins erstbeste Flugzeug und reist nach Japan, um Abstand zu gewinnen. Dort fallen ihm die Reisebeschreibungen…
Das bislang umfassendste Verzeichnis der Bildenden Künstlerinnen und Künstler, die je entlang der Saar gewirkt haben, überrascht mit seinen stattlichen 6.330 Einträgen. Die Zahl lässt nur erahnen, mit welcher künstlerischen Vielfalt und Inspiration die Saar-Region und die angrenzenden Gebiete durch die Bildende Kunst von den frühen Jahren bis ins…
»Immer verwechselt man den eigenen Blick mit dem der anderen.« Was wissen wir wirklich über uns selbst? Und was vom anderen?  In dreizehn Kapiteln zerlegt Eva Menasse die Biografie einer Frau in ihre unterschiedlichen Aspekte, zeigt sie als Mutter und Tochter, als Freundin, Mieterin und Patientin, als flüchtige Bekannte und treulose…
 S_A_R Projektsbüro Völklingen der Hochschule der Bildenden Künste Saar Europäisches Zentrum für Promenadologie in Kooperation mit der Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Kunst & Gestaltung (Herausgeber) Gebundene Ausgabe: 168 Seiten Verlag: HBK Saar; Auflage: 500 (12. Februar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10…

Seiten